Für 1300 Schüler sechs Klassenräume von der Regierung

Volle Schulklasse
Volle Schulklasse

Erst als die Schülerzahl bereits auf  480 gestiegen war, errichtete die gambische  Regierung  im Jahr 2010 ein zweistöckiges Schulgebäude mit sechs einfachen Klassen und zwei kleinen Nebenräumen sowie einem Toilettengebäude. Dies  blieb bis 2016 die einzige staatliche  Bauaktivität, obwohl die Schülerzahl sich inzwischen auf über 1300 fast verdreifacht hat.


Auf inständiges Bitten der  neuen Schulleiterin, Ida Sowe, die den Gründungsrektor Janneh ablöste, bauten wir, jetzt als „Kindergarten Linden, Schul- und Dorfentwicklung e.V.“ (KLG), 2013 ein Lernzentrum, in dem neben einem großen Raum für Konferenzen, Fortbildungen und Arbeitsgemeinschaften auch ein kleiner für eine Bibliothek  eingerichtet wurde. Für diese beschafften wir mehre hundert englische Unterhaltungs- und Sachbücher, zum großen Teil mit afrikanischem Bezug. Diese Bücher werden eifrig genutzt, da Gambia keine schriftsprachliche Tradition hat.

 

Da die Schülerzahlen aufgrund von Neuansiedlungen und Bevölkerungswachstum  ständig ansteigen,  beantragten  wir zusammen mit der Schulleitung regelmäßig bei den Regierungsstellen neue Klassenräume. In den Anfangsklassen sitzen über 60 Kinder in einem Raum. Zehn Klassenräume reichen auch bei Schichtunterricht nicht für 1300 Schüler. Schließlich errichteten wir  2015 noch zwei einfache Klassenräume, die wir auch mit in Gambia produzierten Tischen und Stühlen möblierten.


Auch für die inzwischen schon recht marode Regierungstoilette musste wegen der gestiegenen Schülerzahl ein Erweiterungsbau mit Wasseranschluss geschaffen werden.

Aktuell

Mo

25

Jun

2018

Gambia - Abend

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde von

 

„Kindergarten Linden, Schul- und Dorfentwicklung in Gambia“(KLG),

mehr lesen