Das pädagogische Konzept

Das pädagogische Konzept

Zu jedem Ziel führen mehrere Wege. Nicht immer ist der kürzeste Weg der beste. Auch kann der Weg von gestern morgen schon anders verlaufen, wenn neue Erkenntnisse, verbesserte Methoden oder kulturelle Umbrüche es bewirken. Die Grundlinien einer guten Bildung von Körper, Geist und Seele aber bleiben gleich.

Auch müssen wir daran arbeiten, dass unsere Erzieher/-innen zusätzliche  Ausbil­dung erhalten, um sich unseren Vorstellungen anzunähern.

Ziel des Kindergartens im Dorf Jabang

Durch den regelmäßigen Besuch des Kindergartens findet bei den Kindern eine geistig-körperliche Entwicklung statt, die ihr Elternhaus in Gambia so nicht leisten kann. Zusätzlich lernen die Kinder hier erstmalig die englische Sprache und werden auf den Besuch der Grundschule vorbereitet.

Mit spielerischen und kind­gerechten Inhalten soll unter Berücksichtigung der indivi­duellen Bedürfnisse und Fähigkeiten eine optimale Erziehung gestattet werden.

Die Einbindung von kulturellen Traditionen hat dabei einen besonderen Stellen­wert. Die Förderung von Gemeinschaftssinn und Verantwortungsbewusstsein wird

in Sport, Spiel und Bewegung eingeübt. Dabei ist das physische und psychische Wohlbefinden des Kindes ausschlaggebend.

Einen wichtigen Baustein des Kindergartenkonzeptes stellt die Elternarbeit dar, durch die es den Eltern ermöglicht wird, die verschiedenen Entwicklungsschritte ihrer Kinder nachzuvollziehen.

Rahmenbedingungen zum Kindergartenbetrieb sind eine liebevolle und gewaltfreie 
Atmosphäre, damit die Kinder gerne kommen und sie befähigt werden, Freude am Lernen zu entwickeln. 

Die Lehrer/Erzieher als Vorbild zeichnen sich durch eigenverantwortliches Handeln, viel Einfühlungsvermögen und Geduld aus. 

Der Stundenplan kann im Team entwickelt werden, sollte jedoch unter Berücksichtigung der individuellen Förderung des einzelnen Kindes flexibler gehandhabt werden als in der Schule.

Aktuell

Mo

25

Jun

2018

Gambia - Abend

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde von

 

„Kindergarten Linden, Schul- und Dorfentwicklung in Gambia“(KLG),

mehr lesen