Neujahrsgrüße

Liebe Vereinsmitglieder, Paten, Förderer und Freunde!

Den bevorstehenden Jahreswechsel möchte ich zum Anlass nehmen mit Euch auf das Jahr 2017 zurückzuschauen und einen kleinen Ausblick auf das neue Jahr zu wagen.

Auch das vergehende Jahr 2107 war wie das Vorjahr sehr turbulent und letztendlich hoffe ich, dass nun zum Jahreswechsel endlich mehr Ruhe einkehren wird.

 

Wenn ich das Bedeutsame am fast vergangenen Jahr kurz beschreiben sollte, so würde ich sagen, 2017 war ein Jahr der personellen Veränderungen. Veränderungen, sowohl in unserem Projektland Gambia, als auch zu Hause in Deutschland.

Gambia hat mit Adama Barrow einen neuen Präsidenten, der demokratisch unter der Solidarität der Afrikanischen Staatengemeinschaft eingesetzt wurde. Die neue

Führung bedeutet Neuaufbruch mit gesellschaftlichen und politischen Veränderungen. Selbst unser Bundespräsident hat ein Zeichen gesetzt und mit seinem Dezember-Besuch in Gambia die hoffnungsvollen Entwicklungen unterstützt.

Eine neue Führung haben wir auch im Kindergarten. Ende 2017 geht unsere liebe Therese Gomez in den Ruhestand und übergibt die Leitung an Mr. Simon Jarju, der schon langfristig an seine neuen Führungsaufgaben herangeführt wurde. Wir sehen die Wechsel in diesen Führungsetagen in Gambia als einen frischen Start in die Zukunft mit vielen fachlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen.

Nach der Jahreshauptversammlung des Vereins gab es auch in Deutschland personelle Veränderungen. Mit Beate Loewe als neue Schatzmeisterin und Uli Scharf als neuen Koordinator für Schulförderung sind wir neu aufgestellt und haben die Gelegenheit auch für eine übersichtliche Neuausrichtung der Projektarbeit in Schule und Dorf in Gambia genutzt, natürlich unter Beachtung der

bewährten Verbindungen.

 

Die gut funktionierende Kooperation zwischen den neuen Strukturen in Gambia und Deutschland hat sich in unseren letzten Kontakten und Reisen unter Beweis gestellt. Wir sind überaus zuversichtlich und freuen uns auf die gute Zusammenarbeit im nächsten Jahr.

Nach den politischen Turbulenzen und wirtschaftlich instabilen Verhältnissen, haben wir in 2017 einen neuen Investitionsschub angestoßen und in viele neue Kleinprojekte im Kindergarten, Grundschule und Dorfgemeinschaft investiert. Da gibt es nun eine neue Stromversorgung und neue Gebäudedächer im Kindergarten, Schulmöbel und Schulspeisung in der Grundschule und Lehrgänge

in Erster Hilfe oder Gemüsegartenbau für die Dorfgemeinschaft. Auch hier läuft die Kooperation zwischen den zuständigen Stellen ganz hervorragend und macht Mut und Zuversicht für weitere neue Investitionen in die Zukunft Afrikas.

 

Feste Größen in unserer Vereinsarbeit in Deutschland sind immer noch Gaby und Ernst Feller, die immer wieder unter Beweis stellen, dass Sie ihr Herz in Afrika verloren haben. Mit scheinbar unermüdlichem Elan haben sie dieses Jahr, trotz der gesundheitlichen Einschränkungen zwei Reisen nach Gambia zur

Projektbetreuung unternommen und hier zu Hause, neben vielen kleinen Aufgaben den Verein in den Weihnachtsmarktständen und Infoveranstaltungen repräsentiert. An dieser Stelle nochmal ein ganz herzliches Dankeschön für dieses außerordentliche Engagement.

 

Für neue Initiativen und die Sicherung der vorhandenen Werte brauchen wir weiterhin personelle und finanzielle Unterstützung und würden uns freuen, wenn wir auch im nächsten Jahr mit eurer Hilfe fest rechnen könnten.

Gerne würde ich auch eure aktive Mitarbeit in unserer Afrika-Familie begrüßen, denn wir brauchen gerade auf dem Gebiet der technischen Unterstützung und Kommunikation immer die Ideen und Visionen von jungen Menschen.

Vielleicht kann sich der eine oder die andere für eine winzig kleine Mitarbeit im Verein entscheiden, – wir würden uns sehr darüber freuen!

 

Ich sage nochmal vielen Dank für euer Vertrauen im letzten Jahr und eure Treue im neuen Jahr.

 

Ein friedliches und erfolgreiches Jahr 2018 bei bester Gesundheit wünscht Euch

 

Wolfgang Stiller

Vorsitzender

Aktuell

Mo

22

Jan

2018

Gambia - Abend

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde von

 

„Kindergarten Linden, Schul- und Dorfentwicklung in Gambia“(KLG),

mehr lesen